Kollegiale Beratung für Kommunalpolitiker:innen

Mit fachlichen Impulsen zum Umgang mit rassistischen und demokratiefeindlichen Tendenzen in der Kommunalpolitik

Die Themen unsere Zeit bedeuten tiefgreifende Veränderungen für Wirtschaft, Gesellschaft, Umwelt und damit für jeden Einzelnen von uns. Die kollegiale Beratung kann in der Kommunalpolitik ein geeignetes Instrument sein, schnell neue Lösungen und Strategien zu entwickeln und sich innerlich und äußerlich neu aufzustellen sowie neue Haltungen zu erlernen und anzuwenden.


Große Herausforderungen und komplexe Veränderungen lassen den Wunsch nach einfachen und schnellen Lösungen wachsen. Denn tiefgreifende und viele Lebensbereiche betreffende Veränderungen verunsichern zutiefst und die Fülle und Komplexität der Themen kann Überforderung und Ratlosigkeit auslösen.

Rechte Gruppierungen nutzen diese Verunsicherung sehr geschickt, bewusst und organisiert und fördern damit demokratiefeindliche Einstellungen in der Bevölkerung.

Kollegiale Beratung als Gegenentwurf zu Angst, Ratlosigkeit und Einschüchterung

Dieses Angebot der kostenfreien kollegialen Beratung für Kommunalpolitiker:innen möchte ein Versuch sein, ebenso geschickt, organisiert und intelligent gemeinsam und über Parteigrenzen hinweg, einen Gegenentwurf zu Angst, Ratlosigkeit und Einschüchterung zu entwickeln.
Denn ein strukturierter und bewusster Umgang mit den Herausforderungen im Rahmen einer kollegialen Beratung kann den Raum für neue Fragen, Strategien und Herangehensweisen öffnen. Die entwickelten Ideen und Antworten können eine Chance für persönliche, gesellschaftliche und wirtschaftliche Weiterentwicklung sein. Diese Entwicklung zu gestalten, beginnt jetzt mit uns – mit den Menschen, die die Macht und die Verantwortung haben, zu handeln.

Kommunale Politiker:innen stehen aufgrund ihrer Nähe zu den Bürgern oft vor vielfältigen Herausforderungen und werden immer häufiger als Person in ihrem Amt bedroht. Um Sie in ihrem Amt zu unterstützen, biete ich diese kollegiale Beratung an, die speziell darauf ausgerichtet ist, zu Themen mit rassistischen und demokratiefeindlichen Tendenzen in Ihrer Gemeinde zu arbeiten, Lösungen zu entwickeln und persönliche Strategien zum besseren Umgang zu entwickeln.

Dabei wird es immer auch einen kleinen Impuls zu den Fragestellungen und Themen geben, auf die Sie besonders dringend eine Antwort suchen.

Warum kollegiale Beratung als Format?

Erfahrungsaustausch: Kollegiale Beratung ist ein informeller, vertraulicher Austausch zwischen gleichrangigen Personen, um berufliche Herausforderungen zu besprechen,

Lösungsorientiert: Gemeinsam werden praxisnahe Lösungen, für Sie persönlich und die Gemeinde entwickelt.

Weiterentwicklung: Kollegiale Beratung fördert den Erfahrungsaustausch, unterstützt die persönliche Weiterentwicklung und stärkt die Problemlösungskompetenz

Überparteilich: Kollegiale Beratung ist vertraulich – unterstützend – respektvoll!

Wie kann ich mir einen Ablauf vorstellen?

Die kollegiale Beratung läuft durch 6 Phasen

  • Casting: in einer kurzen Runde werden die Themen vorgestellt, zu denen es einen Beratungsbedarf gibt. In der Gruppe wird sich dann in Bezug auf Wichtigkeit und Dringlichkeit auf einen Fall geeinigt.
  • Erzählung: Nach dem alle anderen Ihre Rollen als Beratende eingenommen haben, stellt der Fallgeber sein Anliegen etwas genauer vor. Klärende und Verständnisfragen können gestellt werden.
  • Schlüsselfrage: Welches konkrete Anliegen hat der Fallgeber? Gibt es eine Schlüsselfrage?
  • Methodenwahl: Vorab erhalten interessierte Teilnehmenden einen Werkzeugkasten an unterschiedlichen Methoden. Als erfahrender Coach kann ich als Moderierende auch bei Bedarf weitere Methoden anbieten. Der Fallgeber entscheidet, was für ihn die passende Methodenwahl zu sein scheint.
  • Beratung: In dieser Phase werden alle anderen Teilnehmenden aktiv und bieten im Rahmen der gewählten Methode ihre Ideen an. Der Fallgeber hört zu.
  • Abschluss: Inhaltliches Resümee

Welche Vorteile hat eine kollegiale Beratung?

  • Diese Beratungsform ermöglicht einen Erfahrungsaustausch auf Augenhöhe und die Entwicklung von Best-Practice-Beispielen an konkreten Herausforderungen, die alle Teilnehmenden nutzen und stärken können.
  • Es können neue Kontakte und Netzwerke entstehen
  • So wie es sinnvoll ist, wird zum Einstieg oder zum Abschluss ein zusätzlicher Impuls gegeben (z.B. Zusammenfassung von relevanten Studien zur Demokratieförderung in Gemeinden oder zum Erkennen und dem Umgang mit Populismus etc.)
  • Durch meine Arbeit als Coach und Trainer mache ich täglich die Erfahrung, wie gut es Menschen tut, durch neue Brillen auf Bekanntes zu schauen, neue Modelle an die Hand zu bekommen, die komplexe Ereignisse oder heftige Emotionen für den Einzelnen besser verstehbar machen.
  • Meine Hypothese: Kommunalpolitikerinnen und -politiker sind die Change-Manager vor Ort und können erprobte Tools aus dem Business-Coaching sicher gut gebrauchen.

Das Angebot ist kostenlos! Aber warum?

So wie ich es als ‘Externe’ überblicke, ist es für Sie als Kommunalpolitikerin und -politiker nicht so einfach, sich eine Dienstleistung einzukaufen, die Sie sich wünschen.
Ich überlege schon lange, welchen Beitrag ich leisten kann, um unsere Demokratie zu unterstützen. Ich wollte etwas tun und verstehe dieses Angebot als mein Ehrenamt. Es ist das, was ich am besten kann: Menschen stärken und sie zu ihren eigenen Ressourcen und ihrem Potenzial führen. Deshalb.

Termine immer

  • Dienstags von 08.00 Uhr bis 10.00 Uhr und
  • Donnerstags von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Sie möchten an einer kollegialen Beratung teilnehmen und sich gleich anmelden, um mehr Informationen zum Ablauf zu erhalten? Dann klicken Sie einfach auf den folgenden Button. Er bringt Sie direkt zur Terminübersicht und Buchungsseite.

Sie möchten sich zuerst ein Bild von mir machen und mich kennenlernen? Vereinbaren Sie einen vertrauliches und unverbindliches Vorgespräch. Den Button finden Sie auf der linken Seite.

Sie möchten mehr über mich erfahren? Dann klicken sie hier

Gemeinsam für eine widerstandsfähige Demokratie!